William Scull boxt auf Canelo vs. Munguia Undercard!

„El Indomable“ trifft in der T-Mobile Arena in Las Vegas auf Sean Hemphill

Die Uhr tickt! Es sind nur noch wenige Stunden, bis AGON Sports Ausnahme-Boxer William Scull den Schritt auf die große Box-Bühne wagt. „El Indomable“ wird an diesem Samstag dort boxen, wo schon die ganz ganz Großen vor ihm waren: im Mekka des Boxsports, in Las Vegas! In der T-Mobile Arena boxt der Kubaner im Vorprogramm zur Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht zwischen Titelverteidiger Saul „Canelo“ Alvarez und Herausforderer Jaime Munguia.

In der „Sin City“ trifft der 31-jährige Supermittelgewichtler Scull, der beim Weltverband IBF als Pflichtherausforderer von Saul „Canelo“ Alvarez geführt wird, auf den US-Amerikaner Sean Hemphill. Am Donnerstag Ortszeit stand für den AGON-Boxer das letzte leichte Training an, ehe es morgen über die Waage geht und das Supermittelgewichts-Limit nicht überschritten werden darf. In der „Salas Boxing Academy“ vom weltberühmten kubanischen Trainer Ismael Salas stand der finale Feinschliff auf dem Programm, bei dem auch die letzten Gramm zuviel verloren gegangen sein dürften.

Neben Pratzenarbeit mit Coach Franquis Aldama wurde vor allem nochmal an der Technik gefeilt, die am Samstag den Sieg bescheren soll. William Sculls auf acht Runden angesetzter Fight, gegen den bis dato nur einmal unterlegenen Sean Hemphill, wird der vierte des Abends sein.

Letzter Trainingstag für William Scull – Morgen offizielles Wiegen

Es tut sich wieder was im AGON-Team! Der kubanische Ausnahme-Boxer William Scull steht vor dem Schritt auf die große Box-Bühne. „El Indomable“ wird am 4. Mai dort boxen, wo schon die ganz ganz Großen vor ihm waren: im Mekka des Boxsports, in Las Vegas!

In der „Sin City“ trifft der 31-jährige Supermittelgewichtler, der beim Weltverband IBF als Pflichtherausforderer vom derzeit größten Namen des Sports, Saul „Canelo“ Alvarez, geführt wird, auf Sean Hemphill. Der gebürtige US-Amerikaner Hemphill konnte bislang 16 seiner 17 Duelle für sich entscheiden und dient „dem unbezwingbaren“ Kubaner (in 21 Kämpfen unbesiegt) als wichtige Bewährungsprobe, bevor es zum großen Gipfeltreffen im Supermittelgewicht gegen Canelo kommen soll. Der Mexikaner boxt am gleichen Abend im Hauptkampf gegen seinen Landsmann Jaime Munguia und will alle seine vier WM-Titel verteidigen.

„Kommende Woche geht es nach Las Vegas, wo das Abschlusstraining ansteht, ehe William in der T-Mobile Arena auf der Canelo-Munguia-Undercard vor internationalem Publikum boxen wird“, erklärt AGON-Promoter Ingo Volckmann und ergänzt: „Auch hier war es ein langer Weg, der im absoluten Weltklasse-Fight mit dem damals ungeschlagenen Evgeny Shvedenko gipfelte, wo sich William seine Rolle als Pflichtherausforderer erkämpfte. Canelo kommt nicht mehr an uns vorbei!“

Scull bereitet sich bereits seit Wochen auf dieses Event vor. Neben dem Trainingslager auf Mallorca, absolvierte er auch diverse Sparringsrunden im Berliner AGON-Gym. Immer mit dabei: sein langjähriger Trainer Franquis Aldama, mit dem er einst den langen Weg von Kuba über Argentinien, wo er gut die Hälfte seiner bisherigen 21 Kämpfe bestritt, nach Deutschland wagte.

Schreibe einen Kommentar