Mann gegen Lerena live ab 21:00 Uhr auf SPORT1 am Samstag

·         Artur Mann greift gegen Kevin Lerena nach dem WM-Gürtel der IBO im Cruisergewicht: SPORT1 begleitet den Kampfabend aus dem Studio mit Moderatorin Sarah Valentina, Kommentator Tobias Drews und Experte Axel Schulz.

·         Zwei deutsche Boxer von Team Sauerland auf der Undercard: Stuttgarter Duo Jack Paskali und Timo Schwarzkopf will sich in Johannesburg beweisen

Morgen kommt es für Artur Mann zum Showdown in Südafrika: Der ungeschlagene Hannoveraner von Team Sauerland kämpft am Samstagabend live ab 21:00 Uhr auf SPORT1 als Herausforderer gegen Lokalmatador Kevin Lerena in Johannesburg um die IBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht. Im Exklusiv-Interview mit SPORT1 zeigt sich Mann vor dem größten Kampf seiner Karriere siegessicher und entspannt. Die wichtigsten Aussagen im Folgenden, das ganze Interview gibt es auch auf SPORT1.de.

Artur Mann über …

… seinen WM-Traum: „Als ich angefangen habe zu boxen, stand für mich sofort fest, dass ich Weltmeister werden will. Ich trainiere dafür, Weltmeister zu werden. Jetzt habe ich die große Chance und die werde ich am Samstag nutzen.“

… die Herausforderung gegen Kevin Lerena: „Ich schätze ihn stark ein. Ich habe Videos gesehen und er ist nicht umsonst Weltmeister. Hier in Johannesburg ist er auch sehr angesehen. Aber wie gesagt: Ich habe hart trainiert, um als Weltmeister nach Hause zu fliegen. Und so wird es auch kommen. Ich bin bereit und glaube, an dem Tag kann mich niemand schlagen.“

… die Ausgangslage gegen Kevin Lerena: „Er hat mehr Druck als ich. Er hat länger nicht geboxt, kommt aus einer Schulterverletzung, wie ich mitbekommen habe. Er boxt vor heimischem Publikum und will sich beweisen. Ich bin ganz locker und sehe das alles positiv. Ich komme hierher als Herausforderer und gehe als Champion!“

… seinen neuen Trainer Pedro Diaz: „Er ist mit 54 Jahren topfit und hat so einige Hochkaräter bereits trainiert. Pedro Diaz ist phänomenal. Dass er jetzt mich trainiert, macht mich stolz. Wir haben die richtige Taktik und den richtigen Plan für Samstag. Mit so einem Mann kann man nur gewinnen.“

… seine Familie: „Ich habe zu meiner Frau gestern gesagt, dass ich versuche, ihn in der ersten Runde K.o. zu schlagen, damit ich noch am Abend nach Hause fliegen kann (lacht). Ich war lange weg, Kontakt zur Familie war meistens nur über Facetime möglich. Die vermissen mich alle und ich vermisse sie auch sehr. Eine gute Sache gibt es: Meine Mutter, mein Onkel, meine Tante und mein Cousin kommen morgen. Da freue ich mich sehr drauf, weil ich sie schon länger nicht mehr gesehen habe.“

·         Artur Mann greift gegen Kevin Lerena nach dem WM-Gürtel der IBO im Cruisergewicht: SPORT1 begleitet den Kampfabend aus dem Studio mit Moderatorin Sarah Valentina, Kommentator Tobias Drews und Experte Axel Schulz.

Es ist der größte Kampf seiner bisherigen Karriere: Artur Mann (15-0-0) boxt am kommenden Samstag in Johannesburg erstmals und die IBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht. Im Emperors Palace steigt der ungeschlagene Hannoveraner von Team Sauerland gegen dem amtierenden WM-Champion und Lokalmatador Kevin Lerena (21-1-0) aus Südafrika in den Ring. Im Vorfeld sind zudem die beiden Stuttgarter Sauerland-Boxer Jack Paskali und Timo Schwarzkopf im Einsatz. SPORT1 überträgt das Box-Highlight am Samstag live ab 21:00 Uhr im Free-TV. Aus dem Studio melden sich Moderatorin Sarah Valentina, Kommentator Tobias Drews und Experte Axel Schulz.

Mann für Karriere-Highlight gut gerüstet

Seine Ambitionen hat Artur Mann schon beim letzten Auftritt unterstrichen: Im November vergangenen Jahres gewann er in Chicago im Rahmen der World Boxing Super Series (WBSS) gegen den Russen Alexey Zubov souverän nach Punkten und blieb damit zum 15. Mal in seiner Profikarriere ungeschlagen. Nun will der 28-Jährige den nächsten Schritt gehen und sich zum nächsten deutschen Box-Weltmeister krönen. Dafür hat Mann eine aufwendige Vorbereitung hinter sich: Unter der Regie von Pedro Diaz, der sich bereits als Nationalcoach der Box-Hochburg Kuba einen Namen gemacht hat, trainierte der Hannoveraner zusammen mit Denis Radovan in Miami. Seit einigen Tagen ist er nun schon in Johannesburg vor Ort, wo am Samstag der bislang wichtigste Kampf seines Lebens ansteht. Der amtierende IBO-Champion Kevin Lerena konnte bislang 21 seiner 22 Profiduelle für sich entscheiden und hat als Südafrikaner den Heimvorteil im auf seiner Seite. „The K.o. Kid“ gewann den WM-Gürtel der IBO im September 2017 und konnte ihn bislang zweimal verteidigen. Diese Serie gilt es nun zu beenden, um den WM-Titel mit nach Deutschland zu nehmen.

Tritt Mann in die großen Fußstapfen von Schmeling, Klitschko & Co?

Sollte Artur Mann am kommenden Samstag der WM-Coup gelingen, würde er sich in eine Liste prominenter Namen einreihen, denn neben dem aktuellen Schwergewichts-Champion der IBO, Anthony Joshua, holten sich in der Vergangenheit auch schon diverse Box-Größen wie Floyd Mayweather, Wladimir Klitschko oder Lennox Lewis den WM-Gürtel des Verbandes. Damit nicht genug, denn bei einem Sieg wäre Mann nach Max Schmeling, Ralf Rocchigiani, Markus Beyer und Robert Stieglitz erst der fünfte Deutsche, der einen WM-Titel im Ausland holt.

Große Bühne für Paskali und Schwarzkopf

Im Vorfeld des WM-Kampfs steigen mit Jack Paskali (5-0-0) und Timo Schwarzkopf (19-2-0) zwei weitere Deutsche im Emperors Palace in den Ring. Die beiden Sauerland-Boxer aus Stuttgart wollen die internationale Bühne nutzen, um weiter auf sich aufmerksam zu machen. Für Paskali geht es gegen den Kongolesen Alex Kabungu (4-1-1), Schwarzkopf bekommt es mit dem Südafrikaner Gift Bholo (7-8-0) zu tun.

E-Mail
WhatsApp
Teilen
Twittern