Frida Wallberg bedankt sich bei den deutschen Fans

Heute erreichte die Redaktion von x-boxen-plus eine Nachricht von Frida Wallberg, die im Juni einen schweren Boxunfall erlitt und sich seit dem langsam aber beständig erholt. Mit einem Weihnachtsgruß und einem großen „Dankeschön“ möchte sich Frida Wallberg bei Boxsportfreunden und -fans für all die vielen Genesungswünsche und die Unterstützung bedanken, die sie aus Deutschland bekommen hat.

Sie ist immer weiter auf dem Wege der Besserung und auch ihre bisher ständigen Kopfschmerzen werden langsam milder. Frida hat wieder damit begonnen etwas Sport zu betreiben. Sie wandert viel und kann auch schon wieder lockeres Jogging machen. Darüber hinaus hat sie Angebote vom „Helsinge Ski Team“ bekommen, wo ihr weitere Unterstützung zugesagt wurde. Sie wird in den nächsten Monaten diese Angebote nutzen und den Ski-Langlauf als Teil ihrer Therapie wahrnehmen. Die entsprechende Anleitung und technische Ausrüstung bekommt sie vom „Helsinge Ski Team“.

Auch nach ihrem Boxunfall eine große Kämpferin geblieben: Frida Wallberg

Das Weihnachtsfest wird sie mit ihrer Familie in Åtvidaberg feiern. Sie hofft, dass bis dahin noch etwas Schnee fällt, damit der Weihnachtsmann nicht auf Rädern kommen muss. Ihre ganz persönliche Weihnachtsbotschaft ist ein kleiner Aufruf an alle diejenigen, die in der Vorweihnachtszeit Stress hatten und mit Jemandem in ihrer Umgebung etwas auf Kriegsfuß standen. Warum nicht die Weihnachtszeit nutzen, der eigenen Stolz runter schlucken und als Geste der Versöhnung Weihnachtsgrüße schicken?

Frida Wallberg hat der Redaktion von „x-boxen-plus“ versprochen, im neuen Jahr sobald ihre Berater grünes Licht geben für ein großes Interview zur Verfügung zu stehen und dabei auch Fragen von Fans zu beantworten. Wer also Fragen an Frida Wallberg hat, bitte per e-mail an redaktion@boxenplus.de senden.

E-Mail
WhatsApp
Teilen
Twittern