Home Events Vincent Feigenbutz vs Nunez am 17. Aug. in Ludwigshafen (Sport1)
Vincent Feigenbutz vs Nunez am 17. Aug. in Ludwigshafen (Sport1)

Vincent Feigenbutz vs Nunez am 17. Aug. in Ludwigshafen (Sport1)

Endlich fliegen wieder die Fäuste: Am Sonnabend, 17. August 2019 veranstaltet das Team Sauerland seine nächste Boxgala. In der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen bestreiten Lokalmatador Vincent Feigenbutz (30-2, 27 K.o.) und der noch ungeschlagene Spanier Cesar Nunez (16-0-1, 8 K.o.) den Hauptkampf des Abends.

“Wir freuen uns, dass wir Vincent diesen Kampf in Ludwigshafen ermöglichen können, so dass er erneut vor seinen Fans boxen wird“, blickt Promoter Nisse Sauerland voraus. „Schon im letzten Jahr war die Stimmung in der Friedrich-Ebert-Halle überragend. Vincent hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der gefährlichsten Supermittelgewichtler in Europa entwickelt. Er wird seinen Weg an die Spitze fortsetzen und zeitnah wieder um einen Weltmeistertitel boxen!“

„Cesar Nunez ist bislang noch ungeschlagen, aber ich werde ihm seine erste Niederlage zufügen und setze alles daran, den Kampf vorzeitig zu beenden. Ludwigshafen kann sich auf eine tolle Boxnacht freuen“, so Vincent Feigenbutz. „Jetzt geht es darum, dass ich mich mit meinem Team optimal vorbereite. Das wird ein hartes Stück Arbeit, aber ich freue mich sehr darauf, am 17. August endlich wieder in den Ring zu steigen!“

Die Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen ist für Vincent Feigenbutz ein gutes Pflaster: Am 15. September 2018 besiegte er Yusuf Kangül durch technischen K.o. in der sechsten Runde. Seinen letzten Kampf absolvierte er am 26. Januar dieses Jahres, als er den Polen Przemyslaw Opalach in seiner Heimatstadt Karlsruhe nach technischem K.o. in Runde fünf besiegen konnte. Für den 23-Jährigen war es bereits der 27. Knockout im 32. Profikampf, der Feigenbutz wieder in die Reichweite eines Weltmeisterschaftskampfes gerückt hat. In der IBF-Weltrangliste belegt er derzeit Rang 3, die WBA führt ihn an Position 5, die WBO an 7. Stelle.

„Auf dem Papier ist Vincent ein hervorragender sowie erfahrener Boxer und vielleicht mein bislang stärkster Gegner“, so Cesar Nunez. „Allerdings sind mir Kampfrekorde ziemlich egal. Ich will die Besten boxen, darum war ich sofort Feuer und Flamme für dieses Duell. Ich kann den Kampfabend jetzt schon kaum erwarten, um den Boxfans in Deutschland eine tolle Show zu bieten. Ich will der Welt zeigen, dass es da draußen mehr Boxer von der Sorte eines Andy Ruiz gibt, die am Ende alle Fans und Experten überraschen!“

Weisheitszahn stoppt Leon Bauer: Kampf gegen Blackledge muss abgesagt werden

Zweieinhalb Wochen vor der Sauerland-Boxgala am 17. August in der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen muss einer der sieben Kämpfe abgesagt werden. Ein entzündeter Weisheitszahn bei Leon Bauer macht sein Duell gegen den Engländer Luke Blackledge unmöglich. Bauer wurde am heutigen Donnerstag bereits operiert und darf bis zu 14 Tage nicht trainieren.

„Das ist im doppelten Sinne natürlich sehr schmerzhaft für mich“, so Bauer. „Ich war bereit und habe ich mich sehr auf den Kampf gefreut. Vor allem für die vielen Fans tut es mir leid. So etwas kann immer passieren und jeden treffen, dennoch ist das sehr unglücklich so kurz vor dem Kampf. Ich hoffe, ich bin bald wieder fit und möchte dann schnellstmöglich in den Ring zurückkehren, um noch in diesem Jahr in der Heimat zu boxen!“

AUSNAHMETALENT SOPHIE ALISCH BOXT IN LUDWIGSHAFEN

Das Programm rund um den Supermittelgewichtskampf von Vincent Feigenbutz (30-2, 27 K.o.) am 17. August in Ludwigshafen gegen den Spanier Cesar Nunez (16-0-1, 8 K.o.) nimmt weiter Formen an: Neben den bereits bestätigten Kämpfen der beiden Pfälzer Ahmat Ali und Benjamin Gavazi werden weitere Boxer aus dem Team Sauerland in der Friedrich-Ebert-Halle in den Ring steigen. Die erst 17-jährige Berlinerin Sophie Alisch bestreitet in Ludwigshafen bereits ihren vierten Profikampf binnen sechs Monaten.

„Wir wollen den Besuchern nicht nur einen spannenden Hauptkampf bieten, sondern auch im Rahmenprogramm Highlights setzen“, so Promoter Nisse Sauerland. „Sophie boxen zu sehen, ist eine wahre Freude. Sie wird wie immer Vollgas geben und die Fans begeistern. Ihre Entwicklung ist wirklich beeindruckend!“

In Ludwigshafen wird Sophie Alisch (3-0, 1 K.o.) auf Vanesa Caballero (1-5-3) aus Spanien treffen. Der Federgewichtskampf ist über sechs Runden angesetzt. Alisch hatte ihr Profidebüt am 16. Februar dieses Jahres mit einem frühen K.o. nach nur 52 Sekunden über Sopo Kintsurashvili aus Georgien gefeiert, die beiden folgenden Kämpfe gegen die Ukrainerin Alina Zaitseva und Bojana Libiszewska aus Polen gewann sie klar nach Punkten.

NORWEGER SROUR & THANDERZ AUF DER UNDERCARD

Mit Katharina Thanderz (11-0, 2 K.o.) und Hadi Srour (3-0, 2 K.o.) feiern zwei aufstrebende Sauerland-Boxer aus Norwegen ihr Debüt in Deutschland. Die 30-jährige Thanderz, früherer EBU und WBC International Champion, trifft in einem Leichtgewichtskampf über acht Runden auf Monica Gentili (6-10, 1 K.o.) aus Italien. „Ich weiß, dass Monica eine taffe Kämpferin ist, die offensiv boxt und sich nicht versteckt. Zudem ist sie physisch stark und kann Treffer gut wegstecken. Daher erwarte ich einen harten Fight“, so Katharina Thanderz, die ihren letzten Kampf im März im norwegischen Arendal trotz einer gebrochenen Hand gewinnen konnte. Hadi Srour, der gegen Evgenii Vazem (8-7, 3 K.o.) aus Russland in einem Superleichtgewichtskampf über sechs Runden antritt, hat große Ziele für sein Duell in der Friedrich-Ebert-Halle: „Natürlich will ich den K.o., wie immer. Ich möchte den Leuten zeigen, dass mit mir in Zukunft zu rechnen ist. Die Fans in Ludwigshafen sollen sich bestens unterhalten fühlen!“

„Katharina und Hadi sind zwei spannende Boxer, die unsere Show in Ludwigshafen bereichern werden“, fügt Nisse Sauerland hinzu. „Katharina ist in Reichweite eines WM-Kampfes und wird diesem mit einem Sieg noch einen Schritt näher kommen, Hadi ist motiviert bis in die Haarspitzen, um seine noch jungen Profikarriere weiter zu pushen!“

AHMAD ALI VERTEIDIGT GBU-WELTMEISTERSCHAFT

Bei der Sauerland Boxgala am Sonnabend, 17. August in Ludwigshafen erwartet die Zuschauer neben dem Hauptkampf von Vincent Feigenbutz (30-2, 27 K.o.) gegen den Spanier Cesar Nunez (16-0-1, 8 K.o.) auch ein hochkarätiges Vorprogramm. Der ungeschlagene Ahmad Ali (14-0-1, 10 K.o.) verteidigt seinen GBU-Weltmeistertitel im Superweltergewicht über maximal 12 Runden gegen Arman Torosyan (19-6-1, 16. K.o.) aus Berlin.

„In meiner Stadt vor meinen Fans zu boxen ist immer etwas Besonderes, daher freue ich mich extrem auf meinen vierten Kampf in der Friedrich-Ebert-Halle“, so der Ludwigshafener Ali. „Ich will meinen Titel natürlich verteidigen, obwohl ich einen starken Gegner erwarte. Er bringt viel Erfahrung mit in den Ring.“ Auch Arman Torosyan äußert sich im Vorfeld respektvoll: „Ich werde Ali auf keinen Fall unterschätzen und gut vorbereitet antreten. Der Kampf war schon länger im Gespräch, deswegen habe ich mich in den vergangenen Wochen immer fit gehalten. Die Fans können sich auf eine harte Schlacht einstellen!“

Neben Vincent Feigenbutz und Ahmad Ali wird mit dem Landauer Benjamin Gavazi (8-0, 5 K.o.) ein weiterer Boxer aus der Region in den Ring steigen. Sein Gegner wird in Kürze bekanntgegeben.

„Danke an Team Sauerland, dass wir die beiden Kämpfe auf der Veranstaltung durchführen können. Mit Ahmad und Benny schicken wir zwei starke Jungs in den Ring, die Fans können sich auf heiße Duelle freuen“, so Rainer Gottwald, TS Fight Sportmanagement und Manager Ali und Gavazi. „Den Kampf von Ahmad widmen wir dem kürzlich so tragisch verstorbenen GBU-Präsidenten Jürgen Lutz. Auch deshalb habe ich keine Zweifel an einer erfolgreichen Titelverteidigung. Mit Benny wird ein großes Talent boxen, das erst seit Dezember 2018 Profi ist, aber bereits acht Kämpfe bestritten und gewonnen hat. Sein Auftritt in der Friedrich-Ebert-Halle wird der nächste Schritt in seiner Entwicklung sein!“ Auch Promoter Nisse Sauerland zeigt sich zufrieden: „Zwei starke Boxer aus der Region mit großen Ambitionen, die viele Fans mitbringen, die für gute Stimmung sorgen. Ich freue mich auf den 17. August!“

Kampf 1 – Supermittelgewicht – 6 Runden:
Dimitar Tilev (Deutschland / 7-0, 4 K.o.) vs. Rene Molik (Tschechien / 2-4-1, 1 K.o.)

Kampf 2 – Halbschwergewicht – 6 Runden:
Benjamin Gavazi (Deutschland / 8-0, 5 K.o.) vs. Ondrej Budera (Tschechien / 10-11-1, 7 K.o.)

Kampf 3 – Superleichtgewicht – 6 Runden:
Hadi Srour (Norwegen, 3-0, 2 K.o.) vs. Evgenii Vazem (Russland, 8-7, 3 K.o.)

Kampf 4 – Leichtgewicht – 8 Runden:
Katharina Thanderz (Norwegen / 11-0, 2 K.o.) vs. Monica Gentili (Italien / 6-10, 1 K.o.)

Kampf 5 – Federgewicht – 6 Runden:
Sophie Alisch (Deutschland / 3-0, 1 K.o.) vs. Vanesa Caballero (Spanien / 1-5-3)

Kampf 6 – GBU Weltmeisterschaft Superweltergewicht – 12 Runden:
Ahmad Ali (Deutschland / 14-0-1, 10 K.o.) vs. Arman Torosyan (Deutschland / 19-6-1, 16 K.o.)

Kampf 7 – IBO International & GBU Weltmeisterschaft Supermittelgewicht – 12 Runden:
Vincent Feigenbutz (Deutschland / 30-2, 27 K.o.) vs. Cesar Nunez (Spanien / 16-0-1, 8 K.o.)

Am Sonnabend beginnt Sport1 sein Box-Programm ab 21 Uhr und meldet sich mit der Live-Übertragung ab 22 Uhr aus der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen. Tickets für die Veranstaltung sind erhältlich über www.eventim.de, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter 01806 – 570044.

Datum

Aug 17 2019

Uhrzeit

18:00

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Aug 17 2019
  • Zeit: 12:00

Ort

Friedrich-Ebert-Halle Ludwigsburg
Erzbergerstraße 89, 67063 Ludwigshafen am Rhein
Sauerland Event

Veranstalter

Sauerland Event
Phone
030-3012970
Email
info@boxen.com
Website
https://www.boxen.com

Boxer

Wetter

Stark bewölkt
19 °C
Wind: 13 KPH
Feuchtigkeit: 1 %
Sichtbarkeit: 10 KM
X
QR Code
Oktober 2019
November 2019
Keine Veranstaltung gefunden