Bradley gewinnt gegen Provodnikov

Der Kampf zwischen WBO-Weltergewichts-Champion Timothy Bradley (30-0, 12 K.o.’s) und Ruslan Provodnikov (22-2, 15 K.o.’s) war ein sehr spannender Kampf mit knappem Urteil, dass auch zugunsten von Provodnikov hätte lauten können.

Obwohl Bradley die technische Überlegenheit hatte, gab es trotzdem ein paar Momente wo das Puplikum in Schreck verbrachte. Provodnikov hatte durch seine Schlagwirkung es fast geschafft das Bradley aus dem Kampf genommen wird. Bradley siegte durch Punkte sehr knapp.

In der Auftaktrunde ging es schon los. Obwohl Bradley die ersten Minuten im Ring beherrschte, kam es in der letzten Minuten dann doch zu einen offenen Schlagabtausch und Bradley wurde von Provodnikovs harten Puncher getroffen und stolperte zu Boden. Referee Jack Reiss hat dies nicht als Niederschlag gewertet.

Die zweite Runde sah es auch kaum anders aus. Bradley wurde wieder schwer getroffen von provodnikov und landete anlehnend in den Seilen. Der Ringrichter hätte ihn fast aus den Kampf genommen.

In der dritten Runde hatte sich Bradley wieder gefangen und konnte mit sein schnellen Händen Punkten.

Die vierte Runde hatte Bradley gute Treffer sodass die vierte Runde klar an Bradley ging.

In der fünften Runde konnte Provodnikov gute Treffer erzielen, aber auch für Bradley lief die Runde ebenfalls recht gut.

In der sechsten Runde hatte Provodnikov dann einen Volltreffer auf Bradley landen können, sodass Bradley ziemlich zu wackeln anfing. Provodnikov setzte aber nicht nach.

Die siebte Runde dürfte knapp an Bradley gegangen sein, da er aus dem Rückwärtsgang cleverer punktete.

In der achten Runde konnte Bradley gute Treffer erzielen.

Auch in der neunten Runde traf Bradley mit harten Schlägen und verpasste bei Provodnikov eine Cutverletzung am linken Auge. Diese Verletzung hätte beinahe zu einem Abbruch geführt.

Auch die zehnte Runde lief recht gut für Bradley.

In der elften Runde gab es dann wieder einen offenen Schlagabtausch. Es gab aber in der elften Runde kein eindeutigen Sieger.

Die Schlussrunde sah dann wieder dramatisch für Bradley aus. Nach harten, klaren Treffern von Provodnikov, hatte Bradley wieder schwere Probleme auf geraden Beinen zu stehen. Nach weiteren Kombinationen von Provodnikov landete Bradley in den Seilen und musste schließlich auf die Bretter. Der Gong rettete ihn durch die letzte Runde.

Die Punktrichter entschieden: 114-113, 114-113 und 115-112

Bradley sagte nach dem Kampf: “Ich wollte in den Infight gehen, er hat mir aber gezeigt, wie stark er ist. Er wird sicher noch eines Tages ein Champion sein, er ist der erste Gegner, der mir wirklich wehgetan hat. Ich wollte heute beweisen, dass ich ein großer Fighter bin.”

Promoter Bob Arum schien sehr zufrieden zu sein: “Dieser Typ hat heute gezeigt, dass er ein Entertainer ist. Es hat heute keine Verlierer gegeben, niemand hat Ruslan vor diesem Kampf gekannt.”

Provodnikov nach dem Kampf:

E-Mail
WhatsApp
Teilen
Twittern