Artem Harutyunyan hat sich die Hand gebrochen

Universum Sagt Boxabend Am Samstag, Den 17. Oktober 2020, In Düsseldorf Ab: Leider musste Universums WM-Anwärter, Artem Harutyunyan, am Donnerstagabend seine erste Niederlage einstecken. In der vorletzten Sparringsrunde schlug Harutyunyan mit einer harten Kombination auf seinen Sparringspartner aus der Ukraine ein und bemerkte dabei einen starken Schmerz und Kribbeln in der linken Hand. Das Sparring wurde sofort abgebrochen. Diesen Schmerz kannte er bereits, da er sich bei seinem letzten Kampf im Januar gegen Miguel Cesario Antin seinen linken Daumen brach.

Am 17. Oktober 2020 in Düsseldorf hätte Harutyunyan seinen wichtigsten Kampf in seiner Profikarriere bestritten. Eine WM-Ausscheidung gegen Timo Schwarzkopf stand im Fokus, nun muss diese verletzungsbedingt nachgeholt werden.

Das Team von Universum wünscht Artem und Timo alles Gute und freut sich, nach Artems hoffentlich schneller Genesung, diesen Kampf für die beiden Boxer baldigst neu ansetzen zu können.

UNIVERSUM SAGT BOXABEND AM SAMSTAG, DEN 17. OKTOBER 2020, IN DÜSSELDORF AB

Da Düsseldorf seit Montagabend offiziell zum Corona-Risikogebiet erklärt wurde, sieht sich Universum Box-Promotion Global GmbH jetzt in der Verantwortung, klar Stellung zu beziehen und die Gesundheit aller Mitwirkenden und Zuschauer über den sportlichen Anreiz zu stellen. Die aktuell rasant steigenden Infektionszahlen lassen aus unserer Sicht keinen anderen Schluss zu, als unter Abwägung aller Risiken und trotz des sehr umfassenden Hygiene- und Infektionsschutz-Konzeptes für die Mitsubishi Electric HALLE, das alle Protagonisten bestmöglich schützt, die Veranstaltung zu verschieben.

Christian Hammer trifft auf David Allen Auf #UsykChisora Card!

O-Ton Universum-Chef, Ismail Özen-Otto : „In diesen Zeiten ist es umso wichtiger, gemeinsam den Risiken dieser Krise entgegen zu wirken, auch wenn hier eine tolle Veranstaltung auf der Strecke bleibt. Manchmal erfordert die Aktualität der Ereignisse eine klare und schnelle Entscheidung und diese kann hier nur heißen – SAFETY FIRST. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden und hoffe, dass sie diese Entscheidung respektieren, unterstützen und mittragen.“

Schreibe einen Kommentar

E-Mail
WhatsApp
Teilen
Twittern