Agit Kabayel gegen Mariusz Wach am 28. März in Magdeburg

Seinen Europameistertitel im Schwergewicht hat Agit Kabayel (19-0-0 (13) im November 2019 freiwillig niedergelegt. Mit dem US-TV-Sender ESPN, dieses ist die größte Sport-Plattform der Welt, will der 27-jährige Bochumer „Ruhrpott-Junge“ Agit Kabayel auf dem amerikanischen Kontinent die „Großen des Schwergewichts“ angreifen. Vorher will sich der ungeschlagene SES-Schwergewichtler in der Magdeburger GETEC-Arena noch einmal präsentieren. Und es ist nicht irgendwer, der ihm im Kampf um den WBA-Continental-Titel gegenübersteht. Der Pole Mariusz Wach (35-6-0 (19)) aus Krakau, eine aus vielen Titelkämpfen bekannte „Größe des Schwergewichts“, will sich noch einmal in der „oberen Liga“ der „Königsklasse“ etablieren. In seinen Kampfrekord stehen namhafte Gegner wie Wladimir Klitschko, Alexander Povetkin und auch jüngst Dillian Whyte. Keiner von ihnen konnte Mariusz „The Viking“ Wach vorzeitig bezwingen! Also, eine ideale Prüfung für die hohen Ambitionen und Ziele von Agit Kabayel!

O-Töne aus der Presserunde im Maritim Hotel Köln:

SES-Schwergewicht Agit Kabayel: „Mariusz Wach ist deutlich größer als ich- elf Zentimeter. Er ist ein Brocken, das wird ein harter Kampf, aber da muss man durch und ich kann den Box-Fans in Deutschland zeigen was ich drauf hab! Nach fast einem Jahr Kampfpause bin ich seit sechs Monaten ununterbrochen im Training, der Kampf muss endlich kommen!”

Kabayel Trainer Sükrü Aksu: „Wach ist ein erfahrener Mann ähnlich wie Chisora. Wenn wir nach ganz oben wollen, dann müssen wir auch den deutlich besiegen.”

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Agit gehört aktuell zu den besten der Welt. Er die größte deutsche Hoffnung im Schwergewicht. Mit Marius Wach stellt er sich nach einer Wettkampfpause einem sehr erfahrenen Mann, der in seinen letzten Kämpfen auch anderen hoffnungsvollen Fighter mehr als Paroli geboten hat. er kann ein echter Stolperstein werden. Mit einem Sieg können wir uns dann darauf freuen, ihn auch dem amerikanischen Publikum zu präsentieren. Das ist für Agit eine Riesenchance!”

Das Erste wird diese SES-Box-Gala mit seiner Sendung „Sportschau – Boxen live“ ab 23.30 Uhr übertragen.

Thema:  EC Boxing muss auch Gym-Veranstaltung absagen

Auch der US-TV-Sender ESPN+ wird, wie auch der australische Sender FOX Sport und weitere Sender weltweit, diesen SES-Kampfabend live übertragen.

Eintrittskarten für diese große SES-Box-Gala in der GETEC-Arena sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail
WhatsApp
Teilen
Twittern