EBU-Europameisterschaft: Granit Shala gegen Daniel Dubois?

Seit seinem Einstieg in das Profiboxen im Jahr 2017 hat Granit Shala alle seine 15 Kämpfe gewonnen, doch ein Titelgefecht stand ihm bisher noch nicht bevor. Das könnte sich jedoch rasch wandeln. Als heißer Anwärter auf den vakanten EM-Gürtel der EBU steht der Münchner Schwergewichtler Shala im Rampenlicht. Ihm gegenüber könnte Daniel „Dynamite“ Dubois treten, ein Schlagkraftwunder, das sich weltweit in den Top-10 behauptet.

Zurückspulen: Nachdem Agit Kabayel den EM-Gürtel ablegte und einen Kampf gegen den vorgeschriebenen Herausforderer Tom Schwarz ausschlug, schob die EBU Ryad Merhy ins Spiel. Doch eine Einigung blieb aus, Schwarz zog sich zurück, und die EBU wies Dubois als nächsten Kontrahenten zu. Als jedoch Merhy absagte, ergriff AGON die Gelegenheit, mit Shala einen eigenen Kämpfer ins Titelrennen zu schicken.

Shala und Dubois, keine Unbekannten untereinander, kreuzten bereits im Amateurboxen die Fäuste. „Es war schon immer mein Bestreben, mich mit den Spitzenkämpfern zu messen, und Dubois zählt definitiv dazu. Die bevorstehende Auseinandersetzung ist die bisher größte Herausforderung meiner Laufbahn, und mein Team und ich werden alles daransetzen, Dubois in Schach zu halten und den Triumph nach AGON zu holen“, so Shala.

Bis zum 19. Februar hat das AGON-Team um Ingo Volckmann Zeit, sich mit Dubois’ Promoter Frank Warren zu einigen. Scheitert eine Einigung, könnte eine Auktion über die Kampfrechte entscheiden, bei der AGON-Promoter Volckmann bereits in der Vergangenheit ein glückliches Händchen bewiesen hat.

Schreibe einen Kommentar