Dominic Bösel Chancenlos Gegen „Zurdo“ Ramirez, Roman Fress Verliert Seinen Titel!

WBA-Title-Eliminator – Ontario in Kalifornien / USA: SES-Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel verliert nach TKO in Runde 4 gegen den starken Mexikaner Gilberto „Zurdo“ Ramirez

Es war doch leider so, wie von einigen Box-Experten vorhergesagt: der ungeschlagene Mexikaner Gilberto „Zurdo“ Ramirez war in dem WBA-Title-Eliminator in der Toyota-Arena in Ontario /Kalifornien für SES-Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel einfach in vielen Belangen zu überlegen. So kam nach mehrfachen harten Körpertreffern, auch auf die Leber, in der 4. Runde der zweite Niederschlag und somit das Ende des Kampfes für Dominic Bösel.

Dominic Bösel vor Ort nach dem Kampf in den USA: „Ich bin schlecht in den Kampf gekommen. Gleich der erste Schlag geht auf die Leber, da hat es gezuckt. Das hat mir die Luft genommen. Das habe ich so auch noch nicht erlebt. Er hat mich dann noch mehrfach sehr hart am Körper getroffen. Der wirkte von der ersten Sekunde an körperlich auf mich wie ein Cruisergewichtler. Aber, es geht die Welt nicht unter, ich habe diese Chance hier angenommen und wusste ich bin der Außenseiter. Ich muss diese Niederlage erst einmal sacken lassen!“

SES-Box-Gala „Open Air“ auf der Seebühne, Magdeburg

Mit der „Open-Air SES-Box-Gala“ auf der Seebühne im Elbauenpark in Magdeburg wurde für die über 1.800 Zuschauer ein tolles Box-Programm aufgeboten. Mit der immer wieder faszinierenden und besonderen Abendatmosphäre auf dieser einmaligen Veranstaltungsstätte war in insgesamt elf Kämpfen für den Box-Fan alles dabei: schöne und klare Siege, hochwertiges Boxen, harte Fights und so mancher Ko-Sieg.

Die Hauptkämpfe in Magdeburg: Roman Fress verliert seinen WBO-Inter-Conti-Titel nach einem harten und heißen Gefecht gegen den Albaner Armend Xhoxhaj aus Nürnberg

Der Kapitän des „Team Deutschland“ Roman Fress musste mit seiner zweiten Titelverteidigung des WBO-Inter-Conti-Titels im Cruisergewicht seine erste Niederlage als Profi eingestehen. Sein Gegner, der Albaner Armend Xhoxhaj aus Nürnberg forderte ihn von Beginn an, setzte immer wieder Treffer und brachte so Roman Fress aus dem ursprünglich geplanten Konzept. Im steten Vorwärtsgang, mit viel Druck, schaffte es Roman Fress nicht, seine technischen und körperlichen Vorteile an den Gegner zu bringen. Nach 10 Runden stand das Urteil nach Punkten fest: Sieger dieses harten und intensiven Fights, von beiden Seiten, und damit der neue WBO-Inter-Conti-Champion ist Armend Xhoxhaj – Glückwunsch an ihn und an Roman Fress: Kopf hoch und aus diesem Kampf kann und sollte man viele Erkenntnisse für eine Weiterentwicklung mitnehmen!

Halb-Schwergewichtler Adam Deines besiegt im WBO-European-Titelkampf den Polen Norbert Dabrowski „krachend“ in Runde 8!

Adam Deines war der Ehrgeiz und die Motivation von Sekunde 1 anzumerken und er war schon zu Kampfbeginn kaum zu bremsen. Mit dem WBO-Titelkampf des SES-Halb-Schwergewichtler gegen den in vielen Titelkämpfen erprobten Polen Norbert Dabrowski dauerte es dann doch bis zur achten Runde, in der dann der tapfere Mann aus Warschau final auf die „Bretter“ mussteVon vielen Treffern gezeichnet war dessen Kampfeswille nach zwei harten Niederschlägen beendet. Adam Deines kann nun optimistisch auf seine nächsten Aufgaben schauen – es soll ja weiter nach oben gehen!

Die weiteren Kämpfe in Magdeburg:

Der kurzfristig, nach einer 26 Wochen langen Vorbereitungszeit auf einen EM-Kampf, ins Programm genommene Schwergewichtskampf von Agit Kabayel gegen den Tschechen Pavel Sour endet fix – nach insgesamt vier Niederschlägen war es der Ko-Sieg in Runde 1

Das „Team Deutschland“ war mit vier weiteren Kämpfern siegreich dabei:

Tom Dzemski mit klarem Punktsieg gegen den erfahrenen Tschechen Tomas Adamek!

Der Essener Tim Vößing siegt im Kampf um den vakanten Deutschen Meistertitel im Cruisergewicht gegen Maximilian Schnell aus Bonn klar nach Punkten

Die zwei Debütanten des „Team Deutschland“: Marlon Dzemski und Robin Rehse aus Sachsen-Anhalt – überzeugen mit box-technisch hochwertigen und deutlichen Siegen!

Und dazu im Programm:

Die Schützlinge von Rap-Star KONTRA K – Paul Wall und Hamsat Shadalov aus Berlin – siegen beide deutlich und vorzeitig

Die exakten Ergebnisse der insgesamt 11 Kämpfe auf der Magdeburger Seebühne:

Die Hauptkämpfe / Main Events:

WBO Inter-Continental Championship Cruiserweight (10 Rounds)

Roman Fress (GER / 90,5 kg) vs. Armend Xhoxhaj (ALB / 90.6 kg)

L PTS: 94:96, 92:98, 96:94

WBO European Championship Light Heavyweight (10 Rounds)

Adam Deines (GER / 79,3 kg) vs. Norbert Dabrowski (POL / 79,3 kg)

W TKO, Rd. 8; 2‘20

Deutsche Meisterschaft Cruisergewicht (10 Rounds)

Tim Vössing (89,5 kg / GER / Team Deutschland) vs. Maximilian Schnell (89,2 kg / GER)

W PTS: 100:90, 100:90, 100:90

Heavyweight (8 Rounds)

Agit Kabayel (108,2 kg / GER) vs. Pavel Sour (102,5 kg / CZE)

W TKO, Rd.1; 1‘50

Light Heavyweight (6 Rounds)

Tom Dzemski (79,3 kg / GER / Team Deutschland) vs. Tomas Adamek (78,7 kg / CZE)

W PTS: 59:56, 60:54, 59:55

Middleweight (4 Rounds)

Robin Rehse (72,5 kg / GER / Team Deutschland) vs. Kristian Dzurnak (70,0 kg / CZE)

W PTS: 40:36, 40:36, 40:36

Welterweight (4 Rounds)

Marlon Dzemski (65,5 kg / GER / Team Deutschland) vs.  Jan Kafka (65,4 kg / CZE)

W TKO, Rd.3; 0‘00

Super Middleweight (6 Rounds)

Artur Reis (76,3 kg / GER / Team Deutschland) vs. Filipe Da Silva (74,3 kg / GER)

W Ko, Rd.3; 0’25

Heavyweight (6 Rounds)

Umut Camkiran (114,9 kg / TUR) vs. Lukas Wacker (102,6 kg / CZE)

W Ko, Rd.4; 1‘58

Super Welterweight (4 Rounds)

Paul Wall (69,7 kg / GER) vs. Morgan Toselli (69,2 kg / ITA)

W TKO, Rd.2; 2‘06

Lightweight (4 Rounds)

Hamsat Shadalov (61,1 kg / GER) vs. Mike Jurik (60,2 kg / CZE)

W KO, Rd.1; 1‘12

E-Mail
WhatsApp
Twittern
Teilen15