Radovan, Bejaran, Hammer, Alisch, Bunn – Das Offizielle Wiegen Aus Köln

Im Vorfeld der großen Kölner Fight Night von Wasserman Boxing in Zusammenarbeit mit Probellum am morgigen Samstag in den Sartory Sälen fand heute das offizielle Wiegen statt. Alle Kämpfer haben das Gewicht gebracht und präsentierten sich in herausragender Form.
Die Gewichte im Überblick

Radovan vs. Bejaran – IBF-Europameisterschaft im Mittelgewicht

Denis Radovan (Deutschland) – 72,4 Kilogramm
Rafael Bejaran (Dominikanische Republik) – 72,0 Kilogramm

Hammer vs. Davydova – 8 Runden im Super Mittelgewicht

Christina Hammer (Deutschland) – 74,8 Kilogramm
Luiza Davydova (Russland) – 74,1 Kilogramm

Bunn vs. Teffahi – 8 Runden im Halb Schwergewicht

Leon Bunn (Deutschland) – 79,0 Kilogramm
Islam Teffahi (Belgien) – 75,7 Kilogramm

Alisch vs. Cantos – 6 Runden im Federgewicht

Sophie Alisch (Deutschland) – 56,8 Kilogramm
Eva Cantos (Spanien) – 57,1 Kilogramm

Zaren vs. Radulovic – 6 Runden im Super Mittelgewicht

Oliver Zaren (Dänemark) – 76,2 Kilogramm
Novak Radulovic (Serbien) – Wird später nachgewogen

Khegai vs. Garcia – 10 Runden im Federgewicht

Arnold Khegai (Ukraine) – 57,1 Kilogramm
Ruben Tostado Garcia (Mexiko) – 56,9 Kilogramm

Rogava vs. Basset – 6 Runden im Schwergewicht

Tsotne Rogava (Ukraine) – 114,8 Kilogramm
Michael Basset (Großbritannien) – 110,6 Kilogramm

Jetzt steht dem Homecoming für Denis Radovan nichts mehr im Weg! Der Kölner Mittelgewichtler verteidigt am 7. Mai bei der großen Fight Night von Wasserman Boxing in Zusammenarbeit mit Probellum seinen IBF-Europameistertitel gegen den erfahrenen Hamburger Rafael Bejaran. Das actiongeladene Event in den altehrwürdigen Kölner Sartory Sälen war zunächst für den 30. April geplant, musste dann aber durch die verletzungsbedingte Absage von Radovans ursprünglichem Gegner Vincenzo Bevilacqua um eine Woche auf den 7. Mai verschoben werden.

„Ich bin froh, dass es so schnell mit einem neuen Gegner geklappt hat und ich endlich mein Homecoming in Köln feiern kann“, so der 29 Jahre alte Denis Radovan. „Es war immer ein Traum von mir, in meiner Heimatstadt zu boxen und ich kann es kaum erwarten, mich den Kölner Fans zu zeigen! Ich freue mich sehr auf die grandiose Stimmung am Ring!“ Als aktuelle Nummer 4 der IBF-Weltrangliste ist ein WM-Fight für Denis Radovan in greifbarer Nähe – ein Duell mit Superstar und Doppel-Weltmeister Gennadiy Golovkin wäre ein Traum für den Kölner Lokalmatador. Doch im Moment liegt sein Fokus nur auf dem Kampf gegen Rafael Bejaran: „Ich habe großen Respekt vor Rafael. Er ist ein toller Fighter und hat viel Erfahrung im Ring. Ich werde ihn nicht unterschätzen. Aber ich will Weltmeister werden und dafür muss ich jeden Gegner schlagen, den ich vor die Fäuste bekomme.“

Für Rafael Bejaran, der bereits mit Ex-Weltmeistern wie Jack Culcay und Fedor Chudinov im Ring stand, ist der Kampf die große Chance, noch mal an der Weltspitze anzuklopfen: „Ein Titelkampf zweier in Deutschland lebender Boxer ist für die Zuschauer immer eine tolle Sache. Radovan ist sehr gut und ich habe großen Respekt vor ihm. Ich bin topfit und freue mich sehr auf den Kampf. Die Fans können sich auf einen Leckerbissen einstellen.“

Für Promoter Kalle Sauerland ist Rafael Bejaran der stärkste Gegner in der bisherigen Karriere von Denis Radovan: „Bejaran hat viel Erfahrung und hat schon gegen sehr starke Leute geboxt. Das wird ein richtiger Härtetest für Denis, aber auf diesem Level gibt es keine leichten Gegner mehr. Denis wird in absoluter Topform in den Ring steigen müssen. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum WM-Kampf und ich hoffe, dass er mit seinen tollen Kölner Fans im Rücken ein Statement abgeben wird!“

Die Box-Gala wird am 7. Mai live aus den Kölner Sartory Sälen bei BILD ab 20.00 Uhr betragen. Bereits für den 30. April erworbene Tickets behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit, eine Rückerstattung ist aber möglich. Eintrittskarten für die große Kölner Fight Night sind bei Eventim und an zahlreichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail
WhatsApp
Twittern
Teilen