Ali Eren Demirezen gegen Adam Kownacki am Samstag

Für ECB-Schwergewicht Ali Eren Demirezen (16-1, 12 K.o.) geht es in diesem Jahr „Schlag auf Schlag“! Nach seinem phänomenalen T.K.o.-Sieg über Gerald Washington (20-5-1, 13 K.o.) am 1. Januar dieses Jahres in Florida und dem darauffolgenden Punktsieg über Kevin Johnson (35-19-1, 19 K.o.) im Mai in Hamburg, steht für den „Iceman“ von EC Boxpromotion die nächste Bewährungsprobe und gleichzeitig auch große Chance auf dem Programm.

Er trifft am Samstag, den 30. Juli, im Barclays Center in Brooklyn, New York, auf einer Premier Boxing Champions Veranstaltung von TGP Promotions, auf die polnische Nummer Eins im Schwergewicht Adam Kownacki (20-2, 15 K.o.)! Der Kampf der beiden schweren Jungs findet dabei als zweiter Hauptkampf des Abends statt, ehe sich Zweifach-Weltmeister Danny „Swift“ Garcia (36-3, 21 K.o.) und Jose Benavidez jr. (27-1-1, 18 K.o.) im Halbmittelgewicht duellieren.

YouTube video

Beim öffentlichen Training zeigten sich die Protagonisten den Journalisten und anwesenden Medien, die zahlreich erschienen. Für den türkischen Olympiateilnehmer Ali Eren Demirezen wird es der dritte Kampf in den USA sein. Ein Sieg ist für den Mann von EC Boxpromotion Pflicht, wie er den Pressevertretern sagte: „Ich bin hier, um zu kämpfen. Ich bin nicht hier, um herumzuspielen. Ich bin hier, um zu gewinnen. Dies ist ein großer Moment in meiner Karriere, aber ich werde alles tun, um mich durchzusetzen. Ich weiß, wie wichtig dieser Kampf für meine Karriere ist.“

Mit einem erhofften Sieg über den Fan-Liebling aus Brooklyn, Adam Kownacki, will Demirezen seinen Weg an die Spitze des Schwergewichts fortführen. „Ich habe vor dem Kampf gegen Gerald Washington gesagt, dass ich hier bin, um zu bleiben. Ich möchte meine Träume in den USA verwirklichen. Nach diesem Kampf werden die Fans meinen Namen noch besser kennen als zuvor. Ich bin hier, um der nächste große Schwergewichtskämpfer zu werden. Ich möchte weltweit bekannt werden und in die Fußstapfen derer treten, die vor mir kamen.“ Große Worte, große Ziele – doch Ali Eren Demirezen hat sich für seinen nächsten US-Auftritt unter der Sonne Anatoliens geschunden wie nie zuvor.

Dessen polnischer Gegner unterlag in seinen letzten beiden Kämpfen dem Finnen Robert Helenius. Für den Boxstar aus Brooklyn steht im Kampf gegen Demirezen alles auf dem Spiel. „Ich will der ganzen Liga zeigen, dass ich wieder da bin. Die letzten paar Kämpfe sind nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe, aber ich werde zeigen, dass das nur ein kleiner Rückschlag war. […] Ich will der alte Adam sein und keinen Schritt mehr zurück machen.“

Promoter Erol Ceylan: „Nach dem Kampf gegen Efe Ajagba und Alis Sieg über Gerald Washington, hat er sich in den USA einen Namen gemacht. Ich habe ihn noch nie so fokussiert gesehen wie jetzt. Ich bin schon lange im Business, um zu merken, wann ein Boxer gewinnen will und es auch wird. Wenn ich eins weiß, ist es, dass Ali einen so unbändigen Willen hat, diesen Kampf zu gewinnen. Ich traue es ihm zu und glaube auch daran. Es gibt sehr selten Boxer dieses Formats und mit diesem Charakter. Gewinnt er am Samstag, öffnen sich die Türen zur ersten Garde des Schwergewichts!“

Für ECB-Schwergewicht Ali Eren Demirezen (16-1, 12 K.o.) geht es in diesem Jahr „Schlag auf Schlag“! Nach seinem phänomenalen T.K.o.-Sieg über Gerald Washington (20-5-1, 13 K.o.) am 1. Januar dieses Jahres in Florida und dem darauffolgenden Punktsieg über Kevin Johnson (35-19-1, 19 K.o.) im Mai in Hamburg, steht für den „Iceman“ von EC Boxpromotion die nächste Bewährungsprobe und gleichzeitig auch große Chance auf dem Programm.

Der türkische Olympiateilnehmer trifft am 30. Juli im Barclays Center in Brooklyn, New York, auf einer Premier Boxing Champions Veranstaltung von TGP Promotions, auf die polnische Nummer Eins im Schwergewicht Adam Kownacki (20-2, 15 K.o.)! Der Kampf der beiden schweren Jungs findet dabei als zweiter Hauptkampf des Abends statt, ehe sich Zweifach-Weltmeister Danny „Swift“ Garcia (36-3, 21 K.o.) und Jose Benavidez jr. (27-1-1, 18 K.o.) im Halbmittelgewicht duellieren.

Demirezen befindet sich seit mehreren Wochen in der türkischen Hauptstadt Ankara im Trainingslager zusammen mit seinem Coach Bülent Baser. Unter der Sonne Anatoliens schwitzt Demirezen und bereitet sich energisch auf seine bevorstehende Prüfung vor. Seit nunmehr sechs Wochen schleift Bülent Baser seinen Schützling in der Türkei – unerbittlich Tag für Tag. „Wir haben neben reinem Kraft- und Ausdauertraining viel Wert auf Kondition gelegt. Seit drei Wochen laufen die Sparrings, unter anderem mit ECB-Teammitglied Igor Shevadzutskyi. Fokus legen wir dabei vor allem auf Alis Beweglichkeit und Druck.“

Nach Kownackis letzten beiden Kämpfen und den damit verbundenen zwei vorzeitigen Niederlagen, steht für den Fan-Liebling aus Brooklyn viel auf dem Spiel. Gegen Demirezen will er wieder zu einem Sieg kommen. Der jedoch will dem Polen die dritte Niederlage in Folge zufügen: „Adam Kownacki wurde zweimal vorzeitig aus dem Kampf genommen, er ist aber weiterhin in seiner Prime. Er ist sehr gefährlich und ich unterschätze ihn nicht. Mein Ziel ist es aber, ihn k.o. zu hauen. Um weiter nach oben zu kommen, muss ich ihn besiegen. Daran führt kein Weg vorbei“, sagte Demirezen.

Umso disziplinierter trainiert der gebürtige Türke, der bisher 16 seiner 17 Profikämpfe gewinnen konnte – Ablenkung Fehlanzeige: „Boxen ist nicht mein Hobby, es ist mein Beruf, den ich mit Leidenschaft mache. So hart wie jetzt habe ich noch nie trainiert! Während die Menschen am Urlaub machen sind, bin ich sehr hart am Trainieren und werde erst nach meinem Erfolg meinen Urlaub planen.“

In einer Woche soll sich seine Vorbereitung schließlich auszahlen. Dann steht Ali Eren Demirezen im Barclays Center in New York seinem wohl größten Test als Profiboxer gegenüber: dem Polen Adam Kownacki.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail
WhatsApp
Twittern
Teilen